IMG-20191126-WA0014Hartmut Großmann (Pressesprecher): Ein weiterer strahlender Höhepunkt in der 43jährigen Geschichte des Hamburger Shantychores „De Tampentrekker“ war die Teilnahme am 3395. Hafenkonzert unter dem Motto „Weihnachten im Michel“. Akribisch und auf den Punkt hatte Chorleiter Tim Hußmann seine „Jungs“ auf diese Aufzeichnung am 26. November in der der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis vorbereitet. Selbstverständlich ließ sich eine gewisse Nervosität nicht verleugnen, trat man doch mit Hamburger Größen wie dem Duo Orange Blue (Volkan Baydar und Vince Bahrdt), dem „Rock op Platt goes Christmas“-Ensemble des Ohnsorg-Theaters (u.a. mit Sandra Keck) und dem wuchtigen großen Polizeiorchester Hamburg auf. Humorvolle weihnachtliche Geschichten wurden von Hauptpastor Alexander Röder, Schauspieler Peter Kaempfe, Nicole Steins (NDR) und Gerd Spiekermann vorgetragen. Unter so viel Prominenz hätten sich die Shantysänger möglicherweise ganz „klein“ fühlen können. Aber nein, schon nach dem ersten Stück „Im großen Michel zu Hamburg“ (Komposition des Tampentrekkers Meinhard Molis) und dem folgenden riesigen Applaus des voll besetzten Michel war alle Aufregung verflogen und „Wiehnacht, wat büst du?“ und „Hoch im Norden“ verbreiteten, unterstützt durch die einmalige Akustik, eine großartige Atmosphäre im Kirchenschiff. Bei dem letzten Titel war der brillante Sologesang des Gitarristen Peter Melchert das Sahnehäubchen  auf der Tampentrekker-Torte.

IMG_5265 Eine ganz neue Erfahrung ergab sich für den Shantychor, als er mit der großen Besetzung des Polizeiorchesters im Rücken und Peter Kaempfe als Vorsänger ihr Lieblings-Weihnachtslied „St. Niklas wüer en Seemann“ vortragen konnten. Bevor die ganze „Gemeinde“ in „O, du fröhliche“ einstimmte, durften die Tampentrekker die musikalischen Beiträge aus dem Altarraum mit „Rolling Home“ beschließen. Für Gänsehautgefühl sorgten bei diesem Titel die Solostrophen von Bass Horst Fränkel.

IMG-20191127-WA0003Nach dieser tollen Erfahrung mit seinem Chor und der Band konnte Chorleiter Tim Hußmann erleichtert seinen 44. Geburtstag feiern, den zuvor Theresa Pöhls im Interview mit ihm und Pastor Röder dem gesamten Publikum bereits  „verraten“ hatte. Schon in der Abendsendung des NDR durften die Tampentrekker eine kurze Probe ihrens Könnens geben.

Ein Bericht auch im Hamburg Journal.

Die Sendetermine des Hafenkonzertes sind am 25.12.2019 von 6:05 bis 8:00 Uhr sowie von 20:05 bis 22:00 Uhr bei NDR 90,3.

Hier im Podcast von NDR 90,3. De Tampentrekker sind zu hören von Min. 0:41:15 – 0:50:20, von 1:08:19 – 1:12:02 sowie von Min. 1:53:40 – 1:58:40

      -> Hafenkonzert

Hafenkonzert mit den Tampentrekkern