St. MichaelisEin Wochenende voller Musik und unvergesslichen Momenten liegt hinter dem Shanty-Chor Hamburg „De Tampentrekker“. Bei traumhaftem Wetter begann das musikalische Spektakel am Himmelfahrtstag mit der feierlichen Begleitung des Eröffnungsgottesdienstes zum 835. Hafengeburtstag im Hamburger Michel. Hauptpastor Alexander Röder betonte in seiner Ansprache die unverzichtbare Rolle von „De Tampentrekker“ bei diesem Ereignis und verglich die Bedeutung des Chores mit dem Wahrzeichen der Stadt Hamburg selbst – dem Michel. Welch eine Ehre! Im großen Michel zu Hamburg auf Youtube

Nach dem Gottesdienst streiften einige Mitglieder des Chores in Kleingruppen über die bereits gut besuchten Landungsbrücken und genossen traditionelle Hamburger Leckereien wie Fischbrötchen und Bier.

EmpfangskomiteeAm darauffolgenden „Brückentag“ machte sich eine kleine Delegation der Tampentrekker frühmorgens auf den Weg zum Flughafen, um ihre Freunde vom Männergesangsverein Ehrenhausen aus der Steiermark mit maritimen Klängen herzlich in Empfang zu nehmen. Die Sänger aus Österreich ließen sich das nicht nehmen und stimmten bereits im Terminal selbst ein Lied an.

Am Nachmittag eroberten die beiden befreundeten Chöre die Hafenmeile und besuchten anschließend das Miniatur Wunderland in der Speicherstadt. Selbst dort wurden „De Tampentrekker“ in Form einer kleinen, passenden Formation im Miniaturformat wiederentdeckt.

Bürgerhaus Wilhelmsburg_2Der Sonnabend stand ganz im Zeichen eines gemeinsamen Konzerts im Bürgerhaus Wilhelmsburg. Vor einem begeisterten Publikum präsentierten sowohl die Tampentrekker als auch der MGV Ehrenhausen ihre neuen und bewährten Lieder in einem stimmigen Repertoire. Nach über drei Stunden mit zahlreichen Zugaben endete das Konzert stimmgewaltig und schunkelnd mit einem gemeinsamen Finale aller Sänger und Musiker. Dieses musikalische Highlight, ganz im Sinne des diesjährigen Hafengeburtstags zum Thema „Brücken bauen“, wird allen Sängern, Helfern, Zuschauern und Beteiligten in bester Erinnerung bleiben.

Zum Abschluss des Tages wurde in der Jugendherberge „Auf dem Stintfang“, oberhalb der Landungsbrücken, bei einer Aftershowparty weiter gefeiert, während gleichzeitig die abendliche Lichtershow auf der Elbe bewundert werden konnte. Am Sonntag war dann noch reichlich Zeit die Attraktionen des Hafengeburtstags zu genießen und Hamburg bei bestem Wetter zu erleben. Auch die Fans des FC St. Pauli unter den Tampentrekkern freuten sich über den Aufstieg ihres Vereins in die 1. Fußball-Bundesliga.

Mit dem festen Ziel vor Augen, zum 50-jährigen Jubiläum des Shantychores in 2026 erneut nach Hamburg zu kommen, traten die österreichischen Gäste am Abend die Heimreise in die Steiermark an.

Weitere Bilder findet ihr in der Bildergalerie !

… und weitere Eindrücke auf Youtube -> Anker Los! Seemann, deine Heimat ist das Meer , Auf der Reeperbahn.., Ocean Liner ,

… und auf Facebook ->

Ein Wochenende voller Musik

Anstehende Veranstaltungen